Grillkohle-Spar-Blechkasten

 

grill1

also wir haben so einen schwenkgrill. da geht ein haufen grillkohle rein.

zuviel um mal schnell drei würstchen und ein bisschen gemüse für meine frau zu grillen. die ist vegetarierin und steht nicht so auf steaks, burger und co.

mich hat´s immer geärgert, dass ich für einmal grillen so viel holzkohle „verbraten“ musste und nachdem ich fertig war, die glut so gut war, dass noch mal ein ganzer fussballclub mit grillzeug hätte vorbeikommen können.

als ich in meiner werkstatt ein reststück blech entdeckt habe, kam mir die idee, so ´nen kleinen kasten zu bauen, den ich in den grill einsetze und nur diesen mit grillkohle befülle.

 das teil war schnell  „zusammengedengelt“, hat so ca. eine viertel stunde gedauert. muss ja keinen schönheitswettbewerb gewinnen. ich habe lediglich eine stichsäge mit metallsägeblatt und ein gummihammer zum umbiegen benötigt. die bilder dokumentieren nochmal die einzelnen schritte.

grill2  grill3

 grill4 grill5

man kann den grill natürlich mit steinen oder anderem nicht brennbarem zeug begrenzen, der blechkasten hat aber noch den vorteil, dass man die holzkohle (natürlich ausgekühlt) im blechkasten zum mülleimer tragen und schnell entsorgen kann.

zu aufwändig? vielleicht! aber für mich/uns eine gute lösung. klar kann man sich so einen kasten oder einen wegwerfgrill für 2 euro kaufen. aber das wäre ja zu einfach!

grill6

gut grill!!

3 Kommentare

  1. Klasse Idee! Werd sie mir mal klauen und das für unseren Dreibein nachbauen.

    Spontaner Einfall: Da du ja noch einiges an Blech übrig hast (zumindest sieht das auf dem Bild so aus), könntest ja noch einen Einsatz bauen (z.B. einen Winkel der parallel zu einer kurzen Seite in der Schale liegt), um die Grillfläche stufenlos zu variieren 😉

  2. Und – schon ausprobiert?
    Mich würde interessieren, ob die Luftzufuhr von der Seite ausreicht, oder ob du nicht noch Luftlöcher reinbohren musst. Dann würde das mit dem „zum Mülleimer tragen“ halt n bisschen staubiger, aber was macht man nicht alles für nen gepflegten Grillabend 😉

    • lowbudgetwohnblog

      hi criz, funktioniert wunderbar, das teil! dieses wochenende musste es dran glauben, genau wie die chicken wings die ich gegrillt habe.
      beim „vorglühen“ helfe ich gerne mal mit so einem heissluft-heimwerker-fön nach. da braucht man keine seitlichen luftlöcher mehr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.