crowdfunding und kartoffeln

über den begriff crowdfunding stolpert man ja in letzter zeit ziemlich oft.

ist ja auch ´ne spannende sache, projekte, produkte, geschäftsideen,.. von einer anonymen „masse“ finanzieren zu lassen.

ich schau regelmässig bei den bekannten crowdfunding plattformen vorbei und verbringe dann immer eine menge zeit, um die tollen videos der einzelnen projekte anzuschauen. (vorsicht suchtgefahr!).

ami-crowdfunding-plattform kickstarter: LINK

deutsche crowdfunding plattform startnext: LINK

misfits ist z.B. so ein interessantes projekt. da erinnere ich mich doch gleich wieder daran, dass wir neulich ein paar kartoffeln „gestoppelt“ haben. okay, wir waren etwas spät.

direkt nach der ernte des bauern auf´s feld zu gehen, hätte mehr sinn gemacht. wir haben aber noch ein paar kartoffeln „abgegriffen“.

achso, wem „stoppeln“ nichts sagt, hier die definition: abgeerntete kartoffelfelder nach übriggebliebenen erdäpfeln absuchen.

einen aufklärenden artikel, auch im bezug auf kartoffelklau, straftat und so habe ich hier gefunden.

danke für´s erinnern an inge und silja!

beute:

1 Kommentare

  1. ein sehr sinnvolles projekt. ähnliche initiativen sollte es überall geben, z.B. auch um die Tafeln und ähnliche soziale Einrichtungen zu unterstützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.