Stilvoll aber günstig – doch ohne aber!

Nein, eigentlich sollte es heißen: Stilvoll und günstig, denn ein aber impliziert ja sogleich gewisse Bedenken, die an dieser Stelle keineswegs zu befürchten sind. Denn selbst mit kleinem Budget kann man seine Wohnung oder das Haus stilvoll und gemütlich einrichten.

Gerade der Häuslebauer ist nicht selten knapp bei Kasse, sobald die eigenen vier Wände frisch verputzt sind und die neuen Räumlichkeiten auf eine komfortable Einrichtung warten. Aber auch die Entscheidung, die „alte“ Wohnung neu zu gestalten oder bestimmte Zimmer „aufzuhübschen“, könnte das Portmonnaie schwer belasten. Unsinn, sage ich – zumindest dann, wenn man die richtigen Adressen kennt und bei der Einrichtung einige Tricks anwendet.

Die neue Einrichtung im Netz zusammenstellen

Gerne vergessen wird, was eigentlich kein Geheimnis ist: In Möbel Onlineshops findet man Tisch und Stühle, Schränke und Kommoden, aber auch das Bettgestell etc. meist günstiger als in den Möbelgeschäften der Innenstädte. Ferner hat man hier die Möglichkeit, die Preise direkt zu vergleichen. Und während die Möbelgeschäfte vielerorts gnadenlos überlaufen sind, kann ich von Zuhause aus in aller Ruhe stöbern. Viele Anbieter haben einen kostenlosen Lieferservice und bringen die neuen Möbel bis nach Hause, sodass man vom stressigen Be- und Entladen des Autos (wenn denn überhaupt ein ausreichend geräumiges Fahrzeug zur Verfügung steht) verschont bleibt.

Das Bettgestell, die Kommode und den Schrank lieber selbst zusammenschrauben

Um stilvollen und gemütlichen Wohnraum zu erschaffen, bedarf es natürlich einer gewissen Grundausstattung – so sind Bett, Sofa, Tisch und Stühle z.B. unerlässlich. Wichtig ist vor allem auch genügend Stauraum. Online kann man für wenig Geld hübsche Regale und Schränke finden. Generell gilt, dass meist günstiger ist, was noch in Eigenarbeit zusammengebaut werden muss – das kriegt aber bei entsprechender Anleitung und beiliegendem Zubehör selbst der Laie hin. Eine gute und günstige Alternative oder Ergänzung zu Regalen und Schränken sind Bettkästen, die man zu vielen Bettgestellen passend erhält. Aber auch einfache Kunststoffboxen, die in flacher Ausführung einfach unter´s Schlafgemach geschoben werden können, bieten beeindruckende Staumöglichkeiten.

17168-raumteiler-weiss-cube-1

Vereinen, was nicht zusammen gehört und alles ins rechte Licht rücken

Nicht zuletzt hilft es, ein wenig kreativ zu sein. So können neue Möbelstücke wunderbar mit Errungenschaften vom Flohmarkt kombiniert werden. Hier wie im Gesamten sollte man natürlich darauf achten, dass die Einrichtung ein harmonisches Bild abgibt. Dabei sind kleine Stilbrüche erlaubt und können den besonderen Charme des Wohnraumes ausmachen. Sind die Möbelstücke erst einmal beisammen, geht es ans Dekorieren. Schon mit wenigen, günstigen Accessoires kann man eine wohnliche Atmosphäre schaffen. Wichtiges Element dabei ist stets die Beleuchtung. Oftmals vernachlässigt man jene, doch sollte dafür ruhig etwas mehr Zeit aufgewendet werden – denn erst das richtige Licht sorgt für ein wirklich gemütliches Ambiente.

AD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.