ausgeparkt

nee, das find ich nicht gut, wenn ich auf einem parkplatz stehe, aussteige, zur beifahrerseite gehe, um der an krücken laufenden mitfahrerin aus dem auto zu helfen- das auto daneben gerade rückwärts ausparkt, mit dem kotflügel mein bein streift, der fahrer anschließend aussteigt, um zu schauen, ob da mein im weg stehendes bein seinem auto „aua“ gemacht hat.

so ein idiot, und ich dachte noch so mit meiner  jugendlichen naivität, der typ steigt aus, um sich bei mir zu entschuldigen. naja, zum glück ist er mir nicht über den fuß gerollt.

okay, linker fuß wäre ja noch gegangen, hatte ja ein automatik-car am start.

so, mußte ich mal zum besten geben.

unfallfreies wochenende wünschen euch die wohn-blogger.

ach ja, falls ihr doch einen unfall habt und nur noch das vorderteil des wagens zu gebrauchen ist, könnt ihr euch ja ´nen grill daraus basteln:

auto grill

1 Kommentare

  1. Das ist ja geil! Echt gute Idee und der Wagen sieht ja aus wie neu 🙂
    Kann man gleich auch noch zum räuchern verwenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.