Drei Gänge Menü von daskochrezept.de

Wir haben neulich mal ein „perfect dinner“ bei uns zu Hause „veranstaltet“. Kein besonderer Anlass, kein Testlauf für´s Weihnachtsmenü, kein Hochzeitstag, kein Nix.

Einfach nur mal so bißchen gemeinsam kochen, essen, genießen und satt auf die Couch fallen.

Nur wir zwei, also Sig und ich. Bevor es losging wurden gemeinsam die Rezepte von daskochrezept.de durchforstet und das drei Gänge Menü ausgesucht.

Die Vorspeise: Kürbissuppe. Schnell den Hokkaido-Kürbis geteilt. Dann geschält. Wir machen das immer mit so ´nem Sparschäler. Geht echt gut und danach sind auch noch alle Finger dran. So ein Kürbis kann ja schon mal ganz schön fest sein.

Okay, nach dem Schälen den Kürbis in Würfel geschnitten, geschälte Kartoffeln gewürfelt und in Gemüsebrühe 20 Minuten gekocht. Püriert und Kokosmilch dazu, würzen, ready to go. Für den Fleischfresser in der Family (ich) gab´s noch einen Baconspiess dazu.

Das Hauptgericht: Seeteufel auf Spinat, so lautete das Rezept. Wir haben den Seeteufel gegen Wolfsbarsch ersetzt.

Spinat wurde im Wok gemacht und die Kombination Blattspinat/Kokosmilch ist echt Hammer. Da braucht man eigentlich keinen Fisch mehr dazu.

Last but not least, die Nachspeise, Naschtisch, letzter Gang, Dessert oder auch gerne mal „ich kann eigentlich seit der Vorspeise nicht mehr, aber man kann das doch nicht umkommen lassen“ betitelt.

Also wie gesagt, ein wenig „Schonkost“, es gab nur eine fast kalorienlose Mascarpone Calvados Creme. Yeah.

…äähh auf karamelisierten Äpfeln. Wollen wir der Ordnung halber doch nicht verschweigen. Hat sehr gut geschmeckt und beim Zubereiten in der ganzen Küche auch verdammt lecker gerochen.

So, kann das sein, das euch gerade das Wasser im Mund zusammenläuft, der Magen knurrend ein Weihnachtsliedchen spielt und ihr das Gefühl habt, auf eurem Bildschirm lecker angerichtete Teller vorüberziehen zu sehen, obwohl ihr gar keinen Rezepte-Bildschirmschoner drauf habt…

…dann wird´s höchste Zeit, selber den Kochlöffel zu schwingen, ein Rezept zu suchen und nachzukochen.

Macht echt Spaß, so ein Dinner for Two. Probiert´s aus, aber macht uns nicht für die Pölsterchen verantwortlich.

Guten Appetit. Piep, piep, piep,…

Ein paar Eindrücke unseres Menüs:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.