MissImmo

Was macht man, wenn man sein Haus, seine Eigentumswohnung, also seine ImmobiIie verkaufen möchte? Richtig, man macht sich keinen großen Stress und sucht sich für die Verkaufsaktion einen kompetenten Makler, der das für einen erledigt.

Ist ja auch kostenlos. Warum soll man sich da selber gemühen. Das kostet eine Menge Zeit und Nerven, Fotos von der Wohnung zu machen, auf verschiedenen Portalen Anzeigen einzustellen, mit den potenziellen Kunden zu telefonieren, Termine zu vereinbaren, die Wohnung mit Kaufinteressenten zu besichtigen und so weiter.

Der Makler macht das schon

Also wendet man sich an einen Immobilienmakler und ist erstmal alle Sorgen los. Stellt sich nur im Vorfeld die Frage, welchen Häusleverkaufer man kontaktieren soll. So ein wenig (naja, eher mehr) Vertrauen sollte man zu demjenigen schon haben.

Schließlich soll die eigene Immobilie ja bestmöglich an die Frau und/oder den Mann gebracht werden. Zum besten Preis natürlich. Versteht sich ja von selbst.

Aber finde erstmal so einen Makler, dem du auf Anhieb vertraust.

Umgekehrt, also wenn man Käufer ist und ein Haus oder eine Wohnung sucht, verhält sich das auch nicht gerade einfacher.

Wir haben damals, als wir nach einem Haus suchten, die „schrägsten“ Typen getroffen. Immobilienmakler haben ja grundsätzlich nicht das beste Image auf diesem Planeten. Wie gesagt, als wir auf der Suche waren, haben wir mehrere Makler kontaktiert und auch verschiedene Besichtigungstermine mit diesen wahrgenommen.

Wenn man dann beim Termin auf solche trifft, wie bei uns geschehen, die ein bisschen prollig daherkommen, aus ´ner dicken Karre aussteigen, das Goldkettchen unter dem aufgeknöpften Hemd blinken lassen und dich direkt „zulabern“, ist bei uns die Sache schon gegessen.

Nee, mit solchen Immobilienmenschen wollten wir dann keine Geschäfte machen, auch wenn das angebotenen Haus noch so verlockend gewesen wäre.

Vertrauen ist das A und O

Okay, lange Rede kurzer Sinn. Der Makler oder besser die Maklerin sollte Vetrauen ausstrahlen.

Deshalb finden wir das Konzept von MissImmo so cool. MissImmo sind sechs taffe Frauen mit jeder Menge Berufserfahrung, die in Berlin mit viel Herz und Verstand das Maklerbusiness betreiben.

Die haben zum Beispiel ruckzuck in vier Wochen einen Immobilienverkauf in Zehlendorf über die Bühne gebracht.

Von der ersten Besichtigung, über das „Aufpimpen“ der leeren Wohnung mit Kleinmöbeln, Bildern, Gardinen und farbenfrohen Accessoires, Besichtigungen mit potentiellen Kunden bis hin zu den Verkaufsverhandlungen und dem Abschluß mit Schlüsselübergabe. So sollte das gehen, wenn man sich an eine Maklerin wendet.

Die machen einen guten Job, die „Maklermädels“.

MissImmo1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.