Tapetenwechsel

Manchmal braucht man einfach mal einen Tapetenwechsel. So ein kleine „Klimaveränderung kann ja nicht schaden, erweitert den Horizont, macht den Kopf frei und lässt den Alltag vergessen.

Also packt man ein paar Klamotten in den Koffer, setzt sich ins Auto hocken und fährt los.

Ein paar hundert Kilometer weiter Richtung Süden ist man schnell in einer ganz anderen Welt. Es riecht anders, die Vegetation ist anders und man gewinnt schnell Abstand von Zuhause. Genau das haben wir neulich mal gemacht.

Zeug gepackt, ins Auto und ab Richtung Italien. Kurz vor dem nördlichen Ende des Gardasees war unser erster Stop. Genauer gesagt im Trentino.

Am südlichen Teil des Gardasees waren wir ja schon häufiger, aber das Trentino haben wir bei der Fahrt dorthin immer außer Acht und Links liegen gelassen.

Okay, diesmal war beim Tapetenwechsel die Ecke rund um Trient /Trento angesagt.

Ein echt schönes Fleckchen Erde, viele Burgen, Trient selbst war auch sehr schön und das Hotel mit Pool und Wellnessbereich in einem kleinen Bergdorf war auch nicht zu verachten und sehr gemütlich.

Unser Zimmer war sehr nett eingerichtet, ein schickes Himmelbett und an den Wänden hingen Tapeten im Landhausstil, wie man sie zum Beispiel bei www.tapetenmax.de in einer riesigen Auswahl bekommt.

Wir wollen Euch ja jetzt nicht den Mund wässrig machen, aber wir sind dann nach ein paar Tagen weiter in die Toskana gefahren und haben auf einem Weingut mitten in den Weinbergen gewohnt. Also perfekt für Weinliebhaber und natürlich auch für uns Weinfass-Umbauer.

Schöne Weinfässer gab es da wirklich an jeder Ecke zu sehen. Ob als Stehtisch, Pflanzkübel oder einfach nur als Deko am Wegesrand.

Okay genug geschwärmt. Wer nicht die Chance, Zeit, Geld und Bock hat den Tapetenwechsel in Form eines Urlaubs zu realisieren, kann ja auch erstmal in den eigenen vier Wänden einen Tapetenwechsel im wahrsten Sinne des Wortes machen.

Alte Tapeten runter, im oben erwähnten Tapeten-Onlineshop die neuen Wunschtapeten bestellen und dann mit den frisch tapezierten Wänden, neues Flair in die „Bude“ zaubern.

Man glaubt manchmal gar nicht, was so eine veränderte Wanddekoration doch bewirken kann.

Wie gesagt online kann man sich ja für sich passenden Tapeten in Ruhe zu Hause aussuchen.

Stilrichtungen gibt es da ja mittlerweile zig Verschiedene. Ob das jetzt der Barock-, Retro-, Metall-, Holz- oder besagter Landhausstil werden soll, bleibt jedem selbst überlassen.

Die Auswahl ist jedenfalls so riesig, dass jeder die passende Tapete für sich findet.

Fazit: Ein Tapetenwechsel macht immer Spass. Ob in Form eines Kurztrips oder in der eigenen Wohnung.

Probiert’s einfach mal aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.