Teppichboden und Auslegware

Ich habe gerade in alten Fotos gekramt. Also diese Art von Bildern, die man noch in den Händen halten kann, so richtig auf Papier gedruckt. Ihr wisst was ich meine.

Na jedenfalls sind mir da auch welche in die Hände gefallen, die meine erste eigene Wohnung zeigten.

…oder besser gesagt, mein erstes WG Zimmer. Ich hab damals mit zwei weiteren Jungs zusammengewohnt. War ´ne witzige Zeit, leicht chaotisch, aber sehr unterhaltsam.

Was mir auf den Bildern auffiel: Fast überall war Teppichboden verlegt. Ich hatte mir so ein Podest aus Holz gebaut auf dem die Couch stand und unter dem aus Platzgründen das Bett zum Ausziehen versteckt war. Selbst auf dem Podest hatte ich Teppich verlegt.

Aktuell sieht das bei uns ein wenig anders aus. Die Auslegeware ist Laminat gewichen. Okay, wir haben ein paar Teppiche, um das Ganze bisschen gemütlicher zu machen, aber keine kompletten Räume damit verlegt.

Aktuell kann ich aber einen Trend zurück zum Teppich festgestellen. Ist ja auch praktisch, wenn es an den Füßen schön warm ist und man ohne Schuhe über den flauschigen Teppichboden laufen kann. Und leiser als Laminat ist so ein Teppich natürlich auch. Das freut die Nachbarn einen Stock tiefer garantiert.

Falls ihr jetzt auch (wieder) auf den Geschmack gekommen seid, kann ich euch die teppichscheune empfehlen. Da findet man eine riesige Auswahl an Auslegware.

Wusset ihr eigentlich, dass Auslegware und Teppichboden ein und das selbe Produkt beschreiben? Beide Bezeichnungen stehen für textilen Bodenbelag, der im kompletten Raum von Wand zu Wand verlegt wird.

Mit Teppich hingegen wird nur ein Bodenbelag bezeichnet, der zum Beispiel auf Fliesen oder Laminat gelegt wird und nicht vollflächig den ganzen Raum bedeckt. Sowohl bei Teppichböden, als auch bei Teppichen, sind die Design mittlerweile so umfangreich und vielfältig, daß man garantiert das Passende zu dem eigenen Wohnstil findet.

Mit Teppichen kann man in seinem Zuhause eine individuelle Note setzen und die eigenen vier Wände noch ein bisschen gemütlicher machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.