Piraten im Kinderzimmer

Hier im wohn-blog haben wir uns bis dato schon mit allen möglichen Zimmern, die es so in einer Wohnung gibt, beschäftigt. Wir haben dafür Wohntipps, praktische do-it-yourselfs,Trends und coole Gadgets vorgestellt.

Aber einen Raum haben wir eher stiefmütterlich behandelt bzw einfach ganz links liegen gelassen.

Okay, ihr werdet es schon erraten haben. Es handelt sich um den Teil einer Wohnung, der so gut wie immer am Kleinsten ausfällt. Nämlich das Kinderzimmer.

Gut, mag sein, dass wir das Thema Kinderzimmer immer ein wenig aussen vor gelassen haben, weil wir selber keine Kids haben.

Aber Kinderzimmer sind spannend und fast jeder kann sich gut an sein Eigenes erinnern. Deshalb hier mal ein paar Gedanken, wie man diese „tiny-child-rooms“ am cleversten einrichtet.

Was benötigt man? Als erstes ein Bett.

Das sollte cool sein und auch als Versteck und Höhle dienen. Wenn es dann noch im Piraten- oder für die Lady im Prinzessinnenlook daherkommt, umso besser. Ach ja, ein Hochbett muss es sein, ich hab mir jedenfalls immer eins gewünscht.

Etagenbett Beni Buche weiß lackiert - Pirat

Manchmal geht es ja auch nicht anders. Das Etagenbett muss her, weil zwei Kids in einem Zimmer wohnen.

Qualitativ hochwertige Etagenbetten mit verschiedenen Themen findet man zum Beispiel bei emob4kids.

Dann muss natürlich noch ein Kleiderschrank her. Den könnte man je nach Motto und Thema des Zimmers selber „pimpen“. Zum Beispiel mit Tauen bekleben, auch die Griffe durch Seile ersetzen. Mit einem Totenkopf bemalen oder mit einer Tapete im Shabby Look bekleben.

Dann benötigt man Stauraum für jede Menge Spielzeug, das schnell weggräumt werden will. Wie wäre es, aus Pappe ein Piratenschiff zu bauen, das zum spielen aber auch als Stauraum dient. Ein schönes Beispiel wie so etwas aussehen könnte, seht ihr hier.

Um den Piratenlook zu vervollständigen,muss natürlich auch noch eine Schatzkiste her. Auch die kann man prima selbermachen. Mit einem Polster oben drauf, wird die Kiste auch gleichzeitig zur Sitzgelegenheit.

Eine schöne DIY Anleitung dafür gibt´s hier.

Alte Wein- oder Obstkisten, gestapelt und verschraubt, ergeben wie hier zu sehen, ein tolles Regal im used look.

…und wer jetzt noch Ideen benötigt, sollte sich das ulimative Piratenschiff-Zimmer anschauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.