Hagel ist doof, aber sowas von. Hat das hagelsichere Kunststoffdach gehalten? Wir sagen´s euch…

…um euch nicht auf die Folter zu spannen: Natürlich hat das hagelsichere Plexiglas-Wellen-Profil-Schnick-Schnack-Dach unseres Freisitzes dem Hagel, der vorhin hier nördlich von Frankfurt runterging NICHT standgehalten.

Ist nicht wirklich schön, wenn dann durch die ganzen Löcher auch die Gartenmöbel, die Polster und der Bodenbelag ihre Dusche abbekommen. Schnell wegräumen ging nicht.

Wir wollten echt nicht raus in das Unwetter und ein Loch im Kopf riskieren. Fahrradhelm war leider in der Garage und unerreichbar.

Das Dach sieht jedenfalls aus wie Schweizer Käse. Also heisst es, wie bereits 2011, einmal neu bitte.

Auch unser Auto, das gerade mal ein knappes Jahr alt ist, hat´s erwischt. Nettes „Dellenmeer“ auf dem Dach und der Motorhaube und wer weiss wo noch.

Beim letzten Unwetter mit Hagel hatte ich noch bisschen was abdecken können, aber diesmal kam das irgendwie so plötzlich. Der olle Kangoo damals, hatte nur ein paar Beulchen.

Ja klar, man ist versichert und so, aber der ganze Papier/Mail/Telefonkram nervt doch gewaltig.

Dann geht da auch wieder Zeit für Reparatur von Auto und Dach drauf.

Das Dach werde ich selber neu machen. Bis da eine Firma Zeit hat, ist es wahrscheinlich Weihnachten, da ja hier in der Umgebung einiges „zerdeppert“ ist und viele Leute Hilfe benötigen.

Bleibt nur zu hoffen, dass sich so etwas nicht so schnell wiederholt.

Naja, so lange es Mensch und Tier gutgeht und „nur „materieller“ Schaden entsteht, können wir gerade so damit leben. Trotzdem doof.

Passt auf euch auf, bleibt bei so einem verfluchten Wetter lieber drin und versucht nicht euer Hab und Gut zu schützen.

Das ist´s nicht wert! Dann vielleicht lieber versuchen, ein paar Hagelkörner einzusammeln und sich ´nen Jacky mixen. Cheers.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.