Land-sharing-platform „Campsyte“. So werden freie Cityflächen besser genutzt

Gute Geschäftsidee, diese Plattform Campsyte.

Mal ganz grob beschrieben, wie es funktioniert: Großstadt, z.B. San Francisco -> es gibt eine freie Nutzfläche -> der Besitzer bietet diese auf Campsyte an -> die schauen was geht, stellen dort im besten Fall Schiffs-Containerbüros für eine bestimmte Zeit auf und vermieten diese für einen fairen Preis an Startups, Creative und Co.

Da hat dann jeder etwas davon. Der Eigentümer der Fläche bekommt Kohle, ohne das er viel dafür machen muss, die ganze Bürocontainer-Aufbau-Geschichte übernimmt Campsyte und verdient an der Vermietung, die Startups bekommen relativ günstige Büroräume, die nicht auf zig Jahre gemietet werden müssen.

Besser geht es doch kaum.

Mal schauen, ob das Konzept ankommt und auch außerhalb von San Francisco funktioniert.

Wenn das richtig „abgeht“, werden die deutschen copycats nicht mehr lange auf sich warten lassen.

Hier wird das Konzept nochmal erklärt:

Campsyte Explainer Video from Campsyte on Vimeo.

Du weißt ja, alles was mit ausgebauten Containern zu tun hat, finden wir cool. Deshalb Daumen hoch für die neue Plattform Campsyte.

Wenn du auch auf Container Homes stehst, schau dir doch gleich noch die zahlreichen Artikel zum Thema an:

Container-Houses noch und nöcher aus unserem Archiv.

via lifeedited.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.