Ebbe Digga und der KarmaBag

Moin moin.

Heute stellen wir dir mal zwei Projekte vor, die uns diese Woche über den Weg gelaufen sind.

Da wäre zum einen der Blog „Ebbe Digga„, der dir zeigt, wie du in Hamburg auch mit wenig Geld lecker essen, gemütlich wohnen oder fröhlich chillen kannst.

Geschrieben wird der Blog von 20 Volontärinnen und Volontären der Akademie für Publizistik.

Auch wir haben einen kleinen Teil zum Inhalt beigetragen und Catharina von Ebbe Digga ein paar Interview-Fragen beantwortet.

Jaha, wir kommen aus Hessen, also eher weit entfernt vom hohen Norden, aber es ging ja um das Thema Wohnen und wie du mit wenigen Mitteln Möbel bauen kannst. Das funktioniert nicht nur in Hamburg, sondern weltweit.

Bei uns würde die Seite dann eher Kaan-Schodder oder so ähnlich heißen. Aber egal.

Ach ja, hier noch der Link zum Interview mit uns: Ebbe-Digga-fragt-wohn-blogger-antworten

Das war das erste tolle Projekt über das wir mal ein paar Worte verlieren wollten.

Beim Zweiten geht es ums „prosumieren“, also gemeinsam etwas produzieren und dann konsumieren. Du kennst vielleicht die Karma Chakhs, die jetzt Karma classics heißen. Wenn nicht, kannst du hier in einigen Artikel mehr darüber erfahren oder direkt auf karma-classics.de alles Wissenswerte nachlesen.

Aktuell geht es aber nicht um Schuhe, sondern um einen fairen Rucksack, den du vor der Produktion mitgestalten darfst. Über diese Kampagne kannst du hier mehr erfahren.

Bewegte Bilder, also ein Video mit und über den #KarmaBag und aktuelle Infos findest du hier: facebook.com/karmaclassics/

Guck da unbedingt mal rein.

So, das war es für heute. Wir wünschen dir ein schönes Wochenende.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.