DIY Tutorial – Paletten-Kräuterregal – schnell, gut, günstig

Wir haben irgendwie schon lange nix mehr aus alten Paletten gebaut. Viele meinen ja, dass das Thema DIYs aus Europaletten ein bißchen ausgelutscht und out sei und schon alles damit gebaut wurde, was es so an Nettigkeiten für den Indoor und den Outdoor Bereich gibt.

Finden wir nicht. Es gibt noch so viele tolle Ideen, die man mit diesen Holzdingern realisieren kann. Deshalb hatten wir auch wieder mal Lust ein wenig handwerklich aktiv zu werden und ein DIY Paletten-Tutorial zu machen.

Zumal uns beim Aufräumen der Werkstatt eine halbe Palette quasi angesprungen hat und laut losgeblökt hat, aus ihr etwas zu bauen. Hatte wohl keine Lust mehr auf Rumstehen in der Werkstatt das kleine Holzteil, was?

Was wollen wir aus einer halben Palette bauen?

Okay, kurz überlegt, was wir die ganze Zeit schon mal realisieren wollten und dann schnell zu dem Ergebnis gekommen, das wir noch ein schickes Kräuter-Regal für den Garten bräuchten.

Kennst du bestimmt, hast du wahrscheinlich auch hier und da schon gesehen, aber vielleicht fehlt dir ja noch die passende quick und dirty- Anleitung zu deinem Kräuter-Glück.

Gut, wir zählen dir als erstes mal die Dinge auf, die du unbedingt zum Bau benötigst. Ist nicht viel und sollte in jeder halbwegs gut sortierten Werkzeug-Kiste vorhanden sein. Wenn dir noch etwas fehlt kannst du deinen Handwerksbedarf in einem gut sortierten Online-Shop ohne Probleme decken.

Tipps für das passende Werkzeug

Als allgemeinen Tipp können wir dir mit auf den Weg geben, beim Kauf von Werkzeug und Elektrogeräten auf eine gute Qualität zu achten. Früher haben wir auch immer die „Billig-Variante“ gewählt, meist aber Lehrgeld bezahlt und uns halb zu Tode geärgert, wenn zum Beispiel die „No-Name-Stichsäge“ nicht das gut gemacht hat, was sie sollte. Nämlich SÄGEN.

Mittlerweile sind wir so schlau, lieber ein wenig mehr Kohle in die Hand zu nehmen und dafür dann was „Gescheites“ zu haben, was lang, länger oder sogar ewig hält. Ist erstmal eine Investition, aber es lohnt sich schon alleine deswegen, weil das DIY Projekt mit gutem Equipment einfach mehr Fun macht.

Wenn du nur selten Werkzeug benötigst, kannst du dich auch mal bei deinen Nachbarn umhören, ob die dir vielleicht mal das ein oder andere Teil leihen oder du schaust dich im Werkzeugverleih um.

Hmm, wo waren wir nochmal stehengeblieben, nach dem Exkurs in Sachen Werkzeug.

Ach ja, bei der „Zutatenliste“ für das Kräuter-Regal.

Du benötigst:

  • Stichsäge
  • Hammer
  • Nägel
  • eine (halbe) Palette
  • Tafellack und Pinsel
  • Erde und Kieselsteine
  • Müllsäcke schwarz
  • eventuell Tacker
  • …und natürlich Kräuter

DIY Paletten Material

Und so easy geht es:

Wir haben unsere halbe Palette ein bißchen gesäubert, uns drei Bretter zugesägt und diese dann auf die Öffnungen der Palette genagelt. Festschrauben geht natürlich auch, macht aber mehr Arbeit, da du vorbohren solltest.

DIY Paletten Nagel DIY Paletten Bretter

So entstanden drei, nennen wir es mal, Blumenkästen. Natürlich kannst du auch die nicht benötigten Bretter der Paletten-Vorderseite entfernen und diese dafür verwenden. Die erstgenannte Variante, ist aber für uns die Schnellere.

DIY Paletten Kasten

Die Vorderseite der Kästen haben wir mit Tafellack gestrichen. So kannst du ganz bequem deine eingepflanzten Kräuter mit Kreide beschriften.

DIY Paletten Farbe DIY Paletten Tafelfarbe

Die drei Kästen haben wir mit den schwarzen Müllsäcken ausgekleidet, ein wenig an der Hinterseite festgetackert und dann eine Schicht Kieselsteine eingefüllt. Diese dient als Wasserdrainage. Dann haben wir die Erde eingefüllt und unsere Kräuter eingepflanzt.

DIY Paletten Kies DIY Paletten Erde

Kurz angegossen, fertig war die Laube, bzw das Kräuter-Regal, das sich ausgesprochen gut in unserem Hof macht, aber auch jeden noch so kleinen Stadtbalkon aufhübscht.

Also, am besten legst du gleich los, das Paletten DIY geht super schnell und easy.

Viel Spaß und frohes Schaffen.

Mehr Artikel rund um die Palette findest du hier ➤ Unsere Paletten Artikel

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.