Caravan Salon Düsseldorf 2017

Letztes Wochenende waren wir auf dem Caravan Salon Düsseldorf.

Hier mal ein kurzer Messebericht und ein paar Bilder.

Die richtig großen Wohnmobile sind nicht so unser Ding. Deshalb haben wir die Hallen mit diesen Teilen auch völlig links liegen gelassen.

Dafür haben wir die Kastenwagen-Hallen durchstöbert, haben auch bei „Clever“ vorbeigeschaut und uns nochmal unseren vor 10 Monate bestellten Celebration in echt angeschaut.

Aktueller Lagebericht: Soll Anfang Oktober endlich fertig sein und dann bei unserem Händler stehen. Hoffen wir mal das Beste. Die Lieferzeiten im Kastenwagen-Segment sind momentan aufgrund der Nachfrage recht lange. Wenn du also mit so einem Ding im nächsten Jahr losdüsen möchtest, solltest du rechtzeitig bestellen.

Auch ein paar der heissgeliebten Teardrop-Wohnwagen haben wir auf der Messe entdeckt. Die sind für spontane Kurztrips super zu gebrauchen. Außerdem haben wir festgestellt, daß sich sehr viele Menschen jeglicher Altersklassen dafür interessieren und diese Mini-Wohnwagen ständig umlagert waren.

…und natürlich haben wir uns auch wieder den alten Wohnwagen-Schätzchen gewidmet. Wenn du die tollen Caravans siehst, kannst du dir so richtig vorstellen, wie schön das damals war mit dem Käfer-Eriba-Gespann an den Gardasee zu fahren 🙂

Im Außenbereich des Caravan Salons waren verschiedenste Mobilheime ausgestellt. Bei einigen war da gerade im Innenbereich für unseren Geschmack ein bisschen zu viel Plastik verbaut.

Betrachtet man rein die Raumaufteilung und das Platzangebot, könnten wir uns durchaus vorstellen, auf 60 qm Wohnfläche „downzusizen“. Überhaupt denken wir, daß mobile Wohneinheiten mit Baukastenprinzip, die die Größe von Schiffscontainern haben, zukünftig immer mehr den Markt erobern werden.

Ist halt einfacher dafür eine Baugenehmigung bzw. einen Aufstellort zu finden, wie für Tiny Houses.

Da warten wir übrigens bis dato immer noch drauf, daß man Tiny Houses mal live auf dem Caravan Salon zu Gesicht bekommt. Naja, vielleicht nächstes Jahr. Wahrscheinlich sind die Tiny House Bauer derzeit so gut ausgelastet, daß sie weder Zeit, noch Bedarf haben, eine Messe zu beschicken.

Ach ja, einen kurzen Plausch haben wir mit den sehr netten Bloggerkollegen von Patascha´s World gehalten, die uns am Stand von Park4night, die gleichnamige Stellplatz-App noch ein wenig näher gebracht haben. Danke dafür.

Was wir noch gemacht haben:

  • jede Menge Papier „gesammelt“. Von Stellplätzen, Zubehör, etc.
  • uns von der netten Landvergnügen-Botschafterin beraten lassen
  • Danny Macaskill beim biken zugeschaut. Yeahhh!
  • nach der Messe in der Altstadt von Düsseldorf lecker Altbier getrunken

So, wir hoffen dann mal, daß wir bis zur nächsten Caravan Messe unseren Van bekommen. Sollte klappen bis dahin mit dem Vanlife. Wir halten dich auf dem Laufenden und stellen die Kiste dann auch mal hier vor.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.