Die Radlretterei – eine coole „Bike-Auffangstation“

Wenn das Wetter passt, ist das Frühjahr super toll. 

Nicht nur, um mal wieder zu Hause richtig klar schiff zu machen und mit den Tipps& Tricks im vorherigen Artikel die Fenster auf Hochglanz zu bringen.

Nee, das Frühjahr ist auch ein guter Zeitpunkt sein Bike aus dem Keller oder der Garage zu holen und eine kleine Runderneuerung durchzuführen, damit es dann demnächst wieder mit dem Rad on tour gehen kann.

Wie, du hast noch keinen Drahtesel am Start? 

Dann wird es aber höchste Zeit sich ein cooles Zweirad zu besorgen.

Schau doch mal bei der Radlretterei vorbei.

Das ist ein echt tolles und nachhaltiges Projekt bzw. eine Art „Auffangstation“ für ehemals herren/frauenlose Räder. Die Bikes werden wieder klar gemacht, mit einem individuellen Touch versehen und dann zu günstigen Kursen verkauft.

Mehr Infos findest du hier: Radlretterei

Fazit: Ein wirklich verdammt gutes Konzept, das sich die Radlretter da ausgedacht haben.

Super wäre, wenn es demnächst in mehreren größeren Städten eine Radlretterei geben würde.

Bock auf noch mehr Posts rund um Bike und Co?

Guckst du hier: Über hundert Artikelchen rund ums Fahrrad

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.