Tarp & Solartasche mit Magneten am Camper befestigen

Werbung

So, wir haben wieder mal unsere Grundausstattung unseres Kastenwagen-Campers ein wenig erweitert.

Neu im „Programm“ sind ein paar Magnete von supermagnete.de, die uns zukünftig die „Aufbauarbeit“ am Stellplatz erleichtern.

Supermagnete Lieferung

Um welche Magnete es sich genau handelt und was wir damit gemacht haben, erfährst du jetzt hier –>>

Magnete für die Solartasche

Unsere faltbare Solartasche haben wir schon lange an Bord. Wenn wir unterwegs unbedingt Strom für die Aufbaubatterien benötigen, holen wir die Tasche raus, richten sie easy zur Sonne aus und stellen sie mit den integrierten Haltern auf den Boden.

Oft ist die Sonnenausbeute aber besser, wenn wir die Solartasche direkt an das Wohnmobil hängen oder auf das Dach legen.

Problem war bis dato aber immer: Wie machste das Ding fest, ohne daß es bei Wind sofort abhebt und den Kastenwagen beschädigt.

Einfache Lösung: Wir verwenden jetzt gummierte Topfmagnete mit Gewindezapfen und M8 Gewinde. Dazu passend haben wir Kunststoffgriffe mit M8er Innengewinde am Start.

Die Solartasche hat am Rand zig Ösen, durch die wir ganz easy den Gewindezapfen stecken und mit dem Kunststoffgriff verschrauben. So lässt sich die Solartasche am und auf dem ganzen Kastenwagen, zumindest da wo Magnete halten, befestigen.

Natürlich hängt die Solartasche nur am Fahrzeug, während wir stehen. Aber das versteht sich ja (hoffentlich) von selbst.

Mit dem Griff bekommen wir übrigens die Magnete wieder ganz easy vom Fahrzeug. Durch eine Hebelbewegung können wir den Topfmagnet leicht entfernen. Ganz ohne Kratzer , weil die Magnete mit Gummi ummantelt sind.

So sieht das dann aus:

Tarp statt Markise

Wir haben bei unseren Kastenwagen-Camper bewusst auf eine feste Markise am Fahrzeug verzichtet.

Stattdessen haben wir ein Sonnensegel, oft auch Tarp genannt, dabei. Dieses Sonnensegel ist schnell aufgebaut und nimmt wenig Platz weg.

Sonnensegel mit Topfmagneten befestigen

Bisher war die Befestigung am Kastenwagendach nicht ganz leicht. Wir haben das Tarp meist an einigen Stellen des Daches festgebunden.

Leichter und schneller geht es jetzt mit den Topfmagneten, die wir dir ja bereits weiter oben vorgestellt haben. Die Magnete werden in die Ösen vom Sonnensegel gesteckt, mit dem Griff verschraubt und am Fahrzeug befestigt.

Um dem Tarp noch mehr Halt am Wohnmobildach zu geben, „packen“ wir noch weitere Topfmagnete direkt auf das Sonnensegel.

Dann noch die Haltestange befestigen und abspannen und schon haben wir Schatten vor dem Wohnmobil.

Topfmagnet mit Ringmutter

Praktisch sind die beiden M8 Ringmuttern, die wir neuerdings mit dabei haben. Diese Ringmuttern schrauben wir an die Topfmagnete und können so zum Beispiel unsere Wäscheleine an der Fahrzeugseite befestigen.

Beachte:

Grundsätzlich sollte bei der Anbringung der Topfmagnete am Fahrzeug darauf geachtet werden, dass die gummierte Fläche der Magnete sauber ist. Auch die Fahrzeugfläche, an die die Magnete angebracht werden, sollte frei von Schmutz sein, um Kratzer zu vermeiden.

Der aufgeschraubte robuste Kunststoffgriff erleichtert das Lösen der Magnete von ferromagnetischen Flächen.

Fazit: Die gummierten Topfmagnete mit Gewinde und die passenden Griffe sind nützliche Gadgets, die jeder Camper an Bord haben sollte.

Wir möchten die Magnete nicht mehr missen und finden sie super praktisch.

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit supermagnete.de entstanden. Die genannten Produkte wurden uns kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Beitrag spiegelt unsere persönliche Meinung wider. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.