Wellness zu Hause leicht gemacht

Werbung

Wellness für Zuhause kann so einfach sein

Der stressige Alltag, die kalten Temperaturen – es schreit förmlich nach Wellness. Für Entspannung und Ruhe kann aber nicht nur ein einem Spa Center gesorgt werden. Mit wenig Aufwand ist das Wellnessen Zuhause ebenfalls möglich. Das warme wohlriechende Bad, das Peeling, Entspannung von Kopf bis Fuß – Wellness in den eigenen vier Wänden kann ganz einfach von der Hand gehen.

Am Wellnesstag einfach mal zur Ruhe kommen

Wellness bedeutet Energie tanken und Entspannen. Da geht es nicht darum, dass der Shampoo Conditioner schnell ins Haar gebracht und ausgewaschen wird. Da geht es um Ruhe und Erholung. Wer den Spa Tag in den eigenen Wänden plant, sollte auf jeden Fall für Ruhe sorgen. Das Handy ausmachen, einfach mal für niemanden erreichbar sein, den Alltag hinter sich lassen.

Für den Wellness Tag im Flow sein

Wir sind viel zu selten wirklich bei uns. Immer wieder kreisen die Gedanken um den Job, die Alltagserledigungen, die Herausforderungen. Beim Wellnessen Zuhause tritt dies alles in den Hintergrund. Einfach mal im Schaumbad entspannen, die wohlriechenden Düfte der ätherischen Öle auf sich wirken lassen. Die Erholung steht an diesem Tag im Fokus.

Wer dachte, dass Bewegung an einem Wellnesstag ein NoGo ist, der irrt sich. Die sportliche Betätigung sollte aber gediegen und ruhig über die Bühne laufen. Vor allem Yoga ist ideal, um wieder in die eigene Mitte zu finden, um wieder mit sich selbst in Balance zu kommen. Sportarten, bei den das Auspowern an erster Stelle ist, sind an einem Wellnesstag weitgehend zu vermeiden. Für diesen Sport ist an anderen Tagen bestimmt ausreichend Zeit. Am Wellness Tag geht es darum zur Ruhe zu kommen. Meditieren kann da ebenfalls eine gute Möglichkeit für Entspannung sein.

Das Entspannungsbad

Wer an Wellnessen Zuhause denkt, hat sofort das Schaumbad im Sinn. Und so ist es auch. Wellness und das warme Bad sind beinahe untrennbar verbunden. Der Spa Tag kann in der Wanne mit warmem Wasser förmlich zelebriert werden.

Einfach mal ein heißes Bad einlassen, wohlriechende Düfte beimengen, die für Entspannung sorgen. Beim Kauf der Düfte sollte allerdings auf Qualität geachtet werden. Ätherische Öle können nämlich zu allergischen Reizungen der Haut und der Atemwege führen.

Badewanne

Im Hintergrund kann entspannende Musik laufen. Mit Kerzen kann im Badezimmer für romantische Stimmung gesorgt werden. Wer möchte, kann auch ein Buch in die Wanne mitnehmen, und einfach mal in Ruhe lesen.

Auf die richtige Temperatur achten

Beim Entspannungsbad sollte auf die Temperaturen des Wassers geachtet werden. Damit das Wasser nicht belebend, sondern entspannend wirkt, sollte die Temperatur bei rund einem Grad mehr als die Körperkerntemperatur liegen. Mit 38 Grad ist das Wasser zur Entspannung auf jeden Fall gut temperiert. Da warmes Wasser den Körper belastet und Flüssigkeit entzieht, ist an ausreichend Flüssigkeitszufuhr zu denken. Einfach mal ein Gläschen Wein oder Saft an den Rand der Badewanne stellen, und davon trinken. Nach dem Wellness Bad nicht zu rasch aufstehen, damit der Kreislauf nicht belastet wird.

Nach dem Bad eignet sich ein Peeling hervorragend, um der Haut den gewissen Schliff zu geben. Kalte Temperaturen und Belastungen der Umwelt setzen der Haut den ganzen Tag über zu. Ein öliges Peeling entfernt nicht nur alte Hautschuppen, sondern bringt zusätzlich einen schützenden Film mit sich. Für das Auftragen des Peelings sollte sich Zeit genommen werden. Dem Körper einfach mal mit einer Massage etwas Gutes tun. Sanft über die Haut gleiten, einfach mal zu sich kommen. Mit etwas Druck auf die Muskeln werden diese belebt, kann die Durchblutung angeregt werden.

Fazit

Wellness für Zuhause geht leichter von der Hand als gedacht. Wer sich von den Belastungen des Alltages ein wenig befreien möchte, muss kein Spa aufsuchen. Der Spa Tag kann auch Zuhause den gewünschten Erfolg mit sich bringen. Einfach mal ausspannen, einfach mal den Alltag hinter sich lassen. Handy und Laptop aus, ein warmes Entspannungsbad oder in unserem Fall ein paar Saunagänge im „Faß“ gönnen und zur Ruhe kommen. Für den Wellness Tag Zuhause braucht es nicht viel – es sollte nur für Ruhe gesorgt werden. 

1 Kommentare

  1. Vielen Dank für die Tipps für einen entspannenden Wellness-Tag im eigenen zu Hause! Auch ich gestalte mein Badezimmer mit einem Schaumbad, Kerzen, Musik und einem Glas Wein vorher gemütlich, wenn ich mich schon statt einer schnellen morgendlichen Dusche für ein ausgiebiges Bad entscheide. Außerdem möchten wir uns demnächst über Möglichkeiten erkundigen, eine Infrarotkabine ins eigene Haus einbringen zu lassen. So kann ich nicht nur meinen Muskelverspannungen entgegenwirken, sondern auch meinen stressbedingten Hautproblemen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.