yeah, der wohnblogger hat wieder verbindung zur aussenwelt

nachdem ich ja hier schon mal meine story über den (versuchten) wechsel meines dsl anbieters dargeboten habe, gibt´s hier nochmal eine fortsetzung dieser geschichte (auch wenn´s den ein oder anderen ein bisschen langweilt).

ich muss mir das aber von der seele schreiben, weil ich sonst noch magengeschwüre und schlafstörungen bekomme.

also ich wollte ja mit meinem dsl anschluss von der telekom zu vodafone wechseln.

 nachdem ich wieder mal im vodafone shop dampf abgelassen hatte, weil sich nix tat, bekam ich prompt ein schreiben, dass ein dsl anschluss mit vodafone aus technischen gründen nicht machbar sei.

das ist denen bereits 7 (sieben) monate nach beauftragung eingefallen, sehr bemerkenswert!! jetzt stand ich wieder da, ohne i-net, ohne surf stick und mit einem analogen telefonanschluss, also irgendwie beschissener als vor dem wechselversuch.

da der betreiber meines vodafone-shops auch einen shop hat, in dem er u.a. auch telekom „vertritt“, schloss ich zähneknirschend wieder einen call und surf vertrag mit meiner heissen liebe telekom. der shopmitarbeiter gab mir dann auch noch kostenlos einen telekom- router mit (w701 v).

am 05.05.10 sollte es dann soweit sein: anschalttag!!! vorher hatte ich natürlich alles verkabelt und den router klar gemacht.

und dann??

die bescheuerte dsl-leuchte am router blinkte nur, statt dauerhaft zu leuchten. also wieder mal die störungsstelle der tk angebimmelt und mein problem geschildert. am 07.05. kam dann ein techniker der tk, um nach dem rechten zu sehen. in der vermittlungsstelle konnte er den fehler nicht finden, also kam er zu mir nach hause.

nach mehreren checks, stellte er fest, dass der router keine aktuelle firmware „an bord“ hatte und sagte mir, dass das gerät sowieso schon in die jahre gekommen sei. da fiel ich aus allen wolken, weil ich natürlich mit meiner jugendlichen naivität dachte, der typ im laden hat mir einen „aktuelles“ modem ausgehändigt.

der techniker der tk hat dann eine aktuelle firmware geladen und alles lief. das kleine problem dabei:

die telekom will geld für diese technikerleistung, weil die störungsursache bei mir bzw. bei dem alten modem lag. da wäre ich im leben nicht drauf gekommen, dass das an dem modem liegen könnte.  

das bedeutet für mich wieder krieg mit dem vodafone bzw. alles-anbieter-shop. ich werde das nicht hinnehmen.

naja, wenigstens hat der wohnblogger jetzt wieder verbindung zur aussenwelt und erwischt sich ständig beim googeln nach bauanleitungen für mollys. (ist natürlich nur spass, aber nach solchen erlebnissen wird selbst der friedlichste mensch irgendwann mal aggggressiv)!!

…und ich suche immer noch redakteure, fernsehmenschen, zeitungsleute usw. , die solche oben geschilderten geschichten in einer reportage verarbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.