outdoor

früher war alles besser. so fangen viele geschichten an. auch diese.

ja  früher, so vor fünfzehn jahren oder so. da haben wir uns unser zelt geschnappt, luftmatratzen und schlafsack eingepackt, die kühlbox mit dosenbier befüllt und den gaskocher klar gemacht.

das ganze gerümpel wurde ins auto geladen und dann gings ab.

sind dann mal spontan für ein verlängertes wochenende nach holland an die nordsee gedüst.

wir waren öfter in zandvoort. nicht nur wegen dem riesigen strand, sondern auch wegen der rennstrecke in den dünen. wir haben da mal ein käferrennen miterlebt. war cool.

uncool war es morgens nach den nächten im zelt. ich hatte rücken, war vom miesen schlafsack durchgeschwitzt, das zelt war von innen feucht und die luftmatratze hatte auch irgendwie den geist und die luft aufgegeben.

man, was habe ich mir damals vernünftiges outdoor equipment gewünscht. so´n zelt mit allem schnick schnack, eins was sich in null komma nix aufbauen lässt und sonst auch keine wünsche offen lässt.

so ein richtig gutes, wie man´s z.b. bei http://www.doorout.com/ findet.

ja, das wär´s gewesen. ein outwell-zelt.

outwell ist übrigens teil eines dänischen familienunternehmens und zählt zu den erfolgreichsten campingmarken in europa.

gerade mal bei doorout.com vorbeigeschaut. outwell hat da auch feldbetten im programm.  so eins hätte ich mir neben dem zelt auch noch gewünscht.

…und natürlich einen gescheiten schlafsack. und zur sicherheit vor rückenproblemen noch eine extra dicke isomatte. und eine von diesen fernbedienbaren zeltlaternen. und äh, ach ich hör jetzt lieber auf.

tja, hätten wir uns damals nicht jede saison einen neues billig-discounter-zelt gekauft, sondern einmal was gescheites! aber so ist das halt. wenn man jung (jünger?) ist, rechnet man halt anders.

hey, aber spass hatten wir trotzdem und beim nochmaligen durchlesen des artikels hab ich richtig bock mal wieder zelten zu gehen. so richtig outdoor erleben.

mit guten equiment von outwell. ich glaube ich sollte sig mal die „doorout.com“ website zeigen!?

wie wird denn eigentlich das wetter am wochenende in zandvoort? nur rein interessehalber!

..und die moral von der geschicht: früher war doch nicht alles besser!

1 Kommentare

  1. Und früher war doch alles besser, ich war immer mit meinem High Peak Zelt (http://ecx.images-amazon.com/images/I/41yyNTEKyKL._AA300_.jpg) im Corsa oder Polo unterwegs, Fahrrad auf dem Dach und das Zelt bei Wind und Wetter aufgebaut. Einzig einen wirklich guten Hagerlöfs-Schlafsack (damals noch unbekannt) habe ich mir irgendwann geleistet, das BW-Teil war zu schwer. Da wir auf massig Festivals waren, habe ich immer auf hochpreisigen Kram verzichtet, Alkohol und teure Zelte passen schlecht zusammen.
    Mich nervt mittlerweile, dass jeder Spaziergänger aussieht, als wolle er den Everest besteigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.