Ein Baumhaus mitten im Wald mit Skatepark

Wer träumt nicht davon, die „Brocken“ hinzuschmeissen und nochmal neu zu starten (oder Prinz/Prinzessin zu werden).

Job und Wohnung kündigen, Camper kaufen und los.

Klar, die Realität sieht oftmals anders aus. Du mußt dir Gedanken über zig Dinge machen, wie z.B. so was profanes wie Lebensunterhalt (was zum beissen brauchst du ja), Krankenversicherung etc pp und dich mit Sicherheit tausend mal erklären, warum du alles hinter dir lassen willst.

Aber da wo ´ne Tür zugeht, geht auch immer wieder woanders eine auf. Ist so!

…und wenn diese Tür dann noch zu einem so genialen Baumhaus, wie dem von Foster Huntington gehört, umso besser.

Foster hat nämlich genau das getan, wovon Viele träumen. Er ist aus seinem „normalen“ Leben ausgestiegen, hat sich erstmal einen Camper zugelegt und sich voll und ganz auf seine Leidenschaft, das Fotografieren, konzentriert. Herausgekommen ist ein crowdfinanzierter Bildband mit dem Titel „Home is where you park it“.

Baumhaus mit Skatepark

Als er dann nach drei Jahren keinen Bock mehr auf das Campervan-Leben hat, erfüllt er sich seinen Kindheitstraum und baut sich mitten im Wald ein Baumhaus. Auch ein Skatepark wird angelegt, auf dem er und seine Freunde immer mal ´ne Runde drehen, wenn´s dann doch mal zu langweilig wird.

Was soll man sagen? Alles richtig gemacht, oder wie?

Ja schon, aber wenn ich in die Verlegenheit komme, im Wald ein Baumhaus zu bauen, hätte ich anstatt dem angeschlossenen Skatepark lieber einen Pumptrack und einen kleinen Northshore Trail, um bisschen an den Bike-Skills zu feilen.

Mit dem Rollbrett hab ich´s nicht so. Also mit dem Fahren, meine ich – witzige Skateboard-Möbel und anderes zu Thema Rollbrett zu posten macht schon Spass.

…und auch Baumhäuser haben wir hier schon mehrmals „abgefrühstückt“.

Okay, genug gequasselt, schau dir das Video vom Bau des Baumhauses im Zeitraffer an und bereite dann schon die Kündigung vor. Wann du die aus der Schublade holst, bleibt dir überlassen 🙂

Werbung



2 Kommentare

  1. Wow, genial! Ein Wochenende dort zu verbringen wäre ein Traum. Da kommt man der Natur wirklich nah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.