dub box

man nehme zwei heckteile von alten t1 vw bussen (hab gerade ´ne minisekunde überlegt, ob die mehrzahl von bus mit einem oder zwei s geschrieben wird. ja, nee, is klar. busen ist was anderes!), dengelt die zusammen, macht davon ´ne form für eine fiberglashülle, schraubt die dann auf ein fahrgestell und fertig ist der retro-wohnwagen im bulli-style.

genau so hat es matt clay gemacht und baut diese schönen kultigen, leichten wohnwagen, von ihm dub-box getauft. den könnte doch sogar unser karmann ziehen, wenn der eine anhängerkupplung hätte.

hier auf www.dub-box.com findet ihr mehr details und viele versionen der dub-boxes.

ein artikel auf deutsch dazu gibt es bei spiegel.de

photocredits und viel mehr bilder: matt clay

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.