Zurück zur Natur – ab auf den Boden

Auf einem ordentlichen Fußboden läuft und lebt es sich doch gleich viel besser, nicht wahr?
Daher geben wir mal die devise raus: nix wie ran an den Ausbau, Umbau, Neubau.
Im Moment sind ja vor allem Böden „in“, die pflegeleicht und unkaputtbar (passiert aber trotzdem doch mal…) sind.
Am schönsten ist aber doch eigentlich echtes Holz.
Nicht nur wegen Geruch und Co. – sondern einfach wegen des Wohlfühlfaktors.

Wenn ihr echten Naturboden in der Bude habt, ist das Leben eben weniger „Plastik“. 🙂

Bevor nun Ökobedenken aufkommen: Man muss nur ein bisschen schauen und findet inzwischen immer einen Händler, der sein Holz aus ökologischem Anbau bezieht.
Hier mal ein Tipp: woodstore24.de
…und das Verlegen geht mit Nut und Feder bei Echtholz inzwischen auch so kinderleicht wie bei den Imitationen.
Wäre da noch der Preis: Klar, Echtholz ist preislich nicht so günstig wie andere Bodenbeläge.
Aber außer Ambiente und Flair kann man auch gesundheitliche Vorteile einkaufen.
Echtholz nimmt Feuchtigkeit auf, wenn die Luftfeuchtigkeit hoch ist und gibt Feuchtigkeit ab, wenn die Luft trocken wird.
Im Winter gibt es also nix besseres als einen Echtholzboden, der die Heizungsluft ganz automatisch und natürlich „auskontert“.
Welcher Boden sich für die eigenen vier Wände eignet, ist immer Geschmacksfrage.
Massivholzdielen aus Eiche sind da ein klarer Geheimtipp.
Die Eiche ist robust, wird ökologisch unbedenklich angebaut, ist langlebig und pfegeleicht.
Außerdem gibt’s die auch in unklassisch.
Helle Töne, bei denen dunkle Maserung durchscheint zum Beispiel. Ist doch Klasse!

…und wie ist das jetzt mit dem Online-Bestellen?

Da kann man inzwischen bedenkenlos zugreifen bzw „zuklicken“.
Die meisten (seriösen) Händler verschicken Muster, so dass man sich den Boden vorher einmal anschauen und ihn anfassen kann.
Man kann natürlich nicht erwarten, dass dann jede Diele 100% so ist wie „im Katalog“.
Aber Holz ist eben ein Naturprodukt und jede Diele unterscheidet sich immer ein kleines bisschen von der anderen.
Das muss ja auch so sein – sonst ist man wieder beim sterilen, langweiligen Look.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.