Dorf versus Stadt

Wo wohnt es sich besser? Kaff oder City?

Heute wollen wir mal ein wenig darüber sinnieren, ob es besser ist, auf dem Land zu wohnen oder in der Stadt zu leben.

Klar, kann man das wahrscheinlich so pauschal und ad hoc nicht beantworten und es gibt zig Argumente für das Eine aber mindestens genausoviele Argumente für die andere Position.

Es hängt natürlich auch von jedem Einzelnen ab.

Was man für ein Typ ist, ob man eher die Ruhe sucht oder lieber auf etwas mehr Action und Hektik steht.

Auch eine entscheidene Rolle spielt natürlich, wo man groß geworden ist, wo man im Kindes- und Teenageralter gewohnt hat, wie stark man mit diesem Ort oder diesen Orten verwurzelt ist oder war.

Wer schon immer in der Großstadt gelebt hat, dort aufgewachsen ist, und seit jeher die Vorzüge genossen hat, dem wird es wahrscheinlich schon schwerfallen, in die Provinz zu ziehen.

Natürlich ändert sich die Einstellung auch im Laufe eines Lebens und gerade in unserem früheren Bekanntenkreis gibt es Einige, die es damals nach dem Abi vorgezogen haben, das Kaff mit der Stadt zu tauschen und zum Beispiel nach Berlin zu gehen, dort zu studieren und auch dort zu bleiben.

Wie kamen wir eigentlich auf das Thema Dorf versus Stadt?

Ganz einfach. Ende des Jahres hat Sven bei einem Umzug geholfen. Wer da übrigens Bedarf in Berlin hat, kann sich gerne mal bei umzugshelferinberlin.de umschauen, aber das nur als Randnotiz.

Es ging bei dem oben erwähnten Umzug für ein junges Paar in die erste eigene Wohnung nach Frankfurt am Main, direkt in die Hanauer Landstraße, Nähe EZB.

Also schon eine coole Lage für die erste eigene Butze.

…und da kommen wir auch schon zu den Vorteilen der Stadt, besonders wenn die Wohnung so zentral gelegen ist. Von dort aus kann man nämlich alles bequem per Rad, zu Fuß oder aber mit den Öffentlichen, die fast direkt vor der Haustür abfahren, erledigen. Einkaufen, Kino, Club, Restaurant, alles um die Ecke.

Da werden wir halt schon ein bisschen neidisch, wenn man nur auf die gegenüberliegende Strassenseite gehen muss, um im türkischen Supermarkt shoppen zu können. Wir müssen 10 Kilometer fahren, um beim Türken frischen Koriander kaufen zu können, weil der hiesige Markt wegen zero Nachfrage, so etwas nicht im Repertoir hat.

Wiederum verleiten aber auch gerade die unzähligen Foodlocations aus allen Nationen dazu, gar nicht mehr den Kochlöffel zu schwingen und öfter mal Essen zu gehen. Mehr Geld auszugeben, als auf dem Lande, ist in der Stadt dann schon fast vorprogrammiert.

Ein weiterer Punkt den man bei einem Vergleich Dorf/Stadt nicht außer Acht lassen sollte:

Wohnungssuche und Mietkosten

Gerade wenn man zentral und innenstadtnah wohnen möchte, sind die Mieten in FFM und auch in anderen Großstädten nicht gerade günstig, wenn man denn überhaupt das Glück hat, überhaupt eine Wohnung zu bekommen.

Solche Sorgen hat man auf dem Land dann eher nicht. Wir haben ja ein eigenes Haus und das hat den riesigen Vorteil, mehr oder weniger das tun und lassen zu können, was man mag.

Also zum Beispiel eine Fass-Sauna in den Garten zu stellen, sich eine kleine Werkstatt für diverse DIY Sachen einzurichten und im Sommer in seinem eigenen Garten zu sitzen und den Grill anzuschmeissen.

Auf dem Balkon in der City, vorausgesetzt man hat einen, wird gerade die Grillgeschichte schon wieder schwierig, weil es mit Sicherheit im direkten Umfeld jemanden gibt, den das tierisch stört. Und wo will man seine Stichsäge surren lassen, wenn spontan das Pinterest DIY Tutorial nachgebaut werden will?

Fazit: Wir leben eigentlich ganz gerne auf dem Dorf. Ist ja jetzt auch nicht tiefste Provinz und nur so ca. 40 km von FFM weg. Wir haben eine ganz gute Infrastruktur und wir möchten diese o.g. Freiheiten, die ein eigenes Haus mit sich bringt, nicht mehr missen.

Allerdings kann es dann schon des öfteren nerven, wenn man jeden Tag zum Arbeiten nach Frankfurt pendeln und sich mit fast täglich verspäteten Zügen oder vollen Autobahnen rumärgern muss.

Naja, ist halt wie im richtigen Leben. Hat alles seine Vor- und Nachteile.

Wie sieht das eigentlich bei euch aus? Dorf oder Stadt?

Sagt es uns. Wir sind gespannt.

PS: Hier noch ein Interview von damals, da ging es auch um das Thema, welche Rolle der Stadtteil spielt und inwiefern die Welt vor der Haustür das Wohngefühl mitbestimmt?

LINK: Zum Interview mit Kai

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *