Außergewöhnliche Ideen mit Wow-Effekt

Werbung

Der Garten ist für viele Besitzer eine grüne Oase der Ruhe. Meist ist er klassisch angelegt, mit Gemüsebeet, Blumenbeeten, Obstbäumen und Rasen. Dabei bietet der Garten viel Freiraum für tolle Ideen, die Hobbygärtner und Gästen in Staunen versetzen können. Mit diesen Elementen wird aus dem Grundstück ein idyllisches Plätzchen mit Wow-Faktor.

Eine außergewöhnliche Sitzecke gestalten

Die Sitzecke ist im Garten ein wichtiger Bereich und ständiger Anlaufpunkt. Deshalb sollte diese nicht nur aus einem Plastiktisch und ein paar Klappstühlen bestehen und besser einladend wirken. Gestaltungsmöglichkeiten gibt es viele. Es dürfen gern verschiedene Materialien miteinander kombiniert werden. Erstklassige Möbelstücke lassen sich auf der der Seite https://www.hardeck.de/gartenmoebel finden. Sehr schick kommt ein skandinavischer Stil rüber, der durch die Farbe Weiß und Schlichtheit bestimmt wird. Eine bepflanzte Sitzbank wertet den Bereich auf. Mit farbigen Polstern und Kissen hält Gemütlichkeit Einzug. Eine großzügige Lounge um eine Feuerstelle herum lässt sich ebenfalls im Garten realisieren.

Feuer und Wasser verbinden

Die Kombination aus Feuer und Wasser im Garten hebt den ästhetischen Wert der Ruheoase deutlich und bietet einen grandiosen Blickfang. Spektakulär wirkt zum Beispiel eine Feuerstelle vor einem Wasserspiel. Im Handel gibt es vorgefertigte Stücke, die die Elemente Feuer und Wasser verbinden. Es darf aber auch selbst gebaut werden. Wichtig ist, dass das Feuer ungefährlich lodern und im Ernstfall nicht zu einem Flächenbrand werden kann. Mit Feuer illuminierte Wasserspiele wie Kaskadenbrunnen zaubern vor allem am Abend eine faszinierende Stimmung in Außenbereichen. Zum Selbermachen ist das richtige Werkzeug erforderlich. Tipps für passendes Gerät sind auf verschiedenen Seiten genauer nachzulesen. Wer nicht gleich eine Feuerstelle bauen will, kann sich ebenso mit Gartenfackeln behelfen. Ist auf dem Grundstück ein Teich oder ein Pool vorhanden, vereinen Schwimmkerzen beide Elemente zu einer optisch ansprechenden Zier.

Sträuchern und Koniferen den richtigen Schnitt verpassen

Hecken und Sträuchern müssen in der Regel von Zeit zu Zeit beschnitten werden. Wie wäre es dann mal mit einem Schnitt, der dem Gewächs eine neue Form verleiht? Für einen Blickfang sorgen Bonsai-Schnitte. Aus einem einfachen Busch wird daraus ein unverwechselbares Highlight. Hierfür eignen sich besonders Koniferen, die in die Breite wachsen. Nicht weniger grandios geht es mit Tierfiguren zu, die sich beispielweise in Eiben zaubern lassen. Bei einer jungen Pflanze reicht zunächst die grobe Optik durch Schnitte im ersten Jahr festzulegen. Schnell wachsende Büsche erreichen schon nach zwei bis drei Jahren die Form einfacher Tierfiguren. Soll aus dem Busch mal ein Elefant mit langem Rüssel, Ohren und Schwanz werden, kann es schon bis zu 15 Jahre dauern.

Großes Beet in Spiralenform

Ein eindrucksvolles Element im Garten kann ein spiralenförmig angelegtes Beet sein:

  • Bauschutt, Ziegelsteine und Kalksandsteine liefern das nötige Material
  • für die Außenmauern sind runde Natursteine ideal
  • tolle Gewächse zum Bepflanzen verpassen einen schönen Look

Soll es kein komplettes Beet sein, sondern nur ein paar Küchenkräuter angepflanzt werden, kann der Bau einer Kräuterspirale eine schöne Alternative zu einem gewöhnlichen Hochbeet oder Pflanzkästen darstellen.

Fazit

Im Garten kann der Fantasie freien Lauf gelassen und beeindruckende Elemente integriert sowie spannende Bereiche geschaffen werden. Die Kombination aus Wasser und Feuer stellt ein absolutes Highlight dar, welches besonders Richtung Abend schön anzusehen ist. In tolle Formen geschnittene Büsche wirken ebenfalls sehr attraktiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.