DIY-Tutorial: Flaschenträger bauen

Wenn die wohn-blogger nicht on the road mit dem Camper „Martha“ sind, wird gebaut und gebastelt.

Aktuelle Bastelei: Ein Flaschenträger muß her. Ist doch doof, wenn Freunde zu Besuch kommen und du ständig damit zu tun hast, einzelne Flaschen durch die Gegend zu schleppen.

Da macht doch so ein Holz-Sixpack durchaus Sinn und sieht dazu noch schick aus. Haben wir uns auch gedacht und deshalb einen gebaut.

Da gibt es bestimmt auch den ein oder anderen Camper-Pluspunkt, wenn du mit dem craftbeergefüllten, coolen Holzträger Richtung Lagerfeuer schlenderst und ´ne Runde schmeißt.

Okay, alkoholfreie Flaschen nimmt der Träger selbstverständlich auch auf, den wir wie folgt gebaut haben:

Mit diesen Werkzeugen haben wir losgelegt:

  • Stichsäge
  • Winkel zum Anzeichnen
  • Bleistift und Metermaß
  • Schleifpapier
  • Akkuschrauber und kleiner Bohrer
  • FEUER…zum Abflämmen des Holzes ( wir haben so ein gasbetriebenes Flammenwerferteil, das man normalerweise aus dem Dachdeckerbereich kennt.

Mit diesen Materialien haben wir gearbeitet:

  • Holzbrett (Fichte) aus dem Baumarkt
  • M 10 Gewindestange 25 cm lang und passende M10 Hutmuttern
  • 16 Panhead Spanplattenschrauben 4 x 35mm
  • 2 x Spanplattenschrauben 3 x12 mm

Schrauben, Gewindestange und Hutmuttern haben wir bei „FRANTOS- Der Schraubenprofi“ bestellt, weil wir nur wenige Schrauben benötigten und man im Baumarkt immer so große Verpackungseinheiten bekommt, bzw. Kleinmengen oft sauteuer sind.

Nee, einfach online Schrauben (auch nur Einzelne) bestellen – und nicht wie der Ochs vorm Berg, ähh im Baumarkt-Schraubengang und anschließend in der Kassen-Schlange zu stehen – ist da schon einfacher und weniger stressig.

Wir haben also ruckzuck die Flaschenträger-Schrauben bestellt, per Vorkasse bezahlt und dann unser gut verpacktes Paket von einem freundlichen UPS Mensch superschnell geliefert bekommen. Nee, kein Deal mit UPS und auch nicht mit dem Schraubenladen, aber die können beide was in Sachen Kundenservice. Kann sich so mancher Baumarkt und Paketfuzzy eine Scheibe von abschneiden.

Okay, lange Rede kurzer Sinn – it´s Bastel-Time:

Step 1 – Anzeichnen:

2 Teile mit 19 cm Breite und 30 cm Höhe, ab 20 cm Höhe eine Schräge nach oben einzeichnen. Den Winkel der Schrägen kannst du beim Nachbau selber bestimmen.

2 Seitenteile mit je 21 cm Länge und 5 cm Breite

2 Seitenteile mit je 21 cm Länge und 10 cm Breite

Boden mit 21cm x 16 cm

Flaschenhalter innen:

1 Teil mit 21 cm Länge und 5 cm Höhe

4 Teile mit 7 cm Länge und 5 Cm Höhe

Wenn du eine andere Holzstärke wie wir (1,5 cm) hast, ändern sich natürlich auch die Maße. Du kannst ja vorab schon mal 6 Flaschen deiner Wahl hinstellen und ausmessen oder auch einen Achter, Elfer-, XXL-Träger bauen.

Step 2 – Aussägen:

Wir haben eine Stichsäge benutzt, mit Tischsäge und Co wird das natürlich noch genauer.

Also die angezeichneten Stücke haben wir ausgesägt, mit Schleifpapier die Kanten bearbeitet und dann probeweise schon mal getestet, wie das ganze zusammengebaut aussieht.

 

Step 3 – Löcher bohren:

Wir haben zwei 10er Löcher in die Oberseite der beiden 30 cm hohen Teile gebohrt. Dazu wurden die beiden Teile genau übereinander gelegt und dann durchgebohrt.

Holzunterlage nicht vergessen, dann franst da an den Löchern nichts aus.

Die Schraubenlöcher haben wir vorgebohrt, damit das Holz nicht bricht. Pro Teil haben wir nur 6 Schrauben benötigt und nochmal je 2 Panhead-Schrauben, um die breiteren Seitenteile mit dem Boden zu verschrauben.

Auf Holzleim haben wir komplett verzichtet. Um es schon mal vorweg zu nehmen, dat Ding is total stabil geworden.

Step 4 – Abflämmen

Vor dem Zusammenschrauben war „Abflämmen“ angesagt. Alle Teile im Hof wurden mit dem Gasbrenner bearbeitet.

Step 5 – Zusammenbau

Die beiden hohen Teile haben wir an den Boden geschraubt, die 10cm Seitenteile mit dem Boden verschraubt und darüber in einem Abstand von 2, 5 cm die schmaleren Seitenteile befestigt.

Jetzt wurde eine Hutmutter auf die Gewindestange geschraubt und diese durch die beiden 10er Löcher „gefädelt“.

Die zweite Hutmutter drauf, fertig war der Tragegriff, der zugegebenermaßen bei langer Tragetätigkeit ein nettes Muster auf den Handinneflächen beschert. Aber wer macht schon mit dem Flaschenträger einen 10 Kilometer-Marsch. Niemand.

…und wenn doch, hast du mit 6 Flaschen eindeutig zu wenig Flüssigkeit „an Bord“.

Step 5 – Flaschenöffner

Was wäre so ein Träger ohne Öffner? Nix!

Deshalb haben wir schnell mit den beiden kleinen Schrauben einen Flaschenöffner befestigt. Den gibt es auch in silber in diversen Online Stores und hätte besser zu dem Tragegriff gepasst.

Wir hatten aber gerade noch den Opener im Rost-Look in der Werkstatt liegen und deshalb diesen verbaut.

Step 6 – Innenleben Flaschenhalter

Dafür haben wir dann doch noch Holzleim benutzt und die Innenteile so miteinander verklebt, daß die 6 Flaschen sich nicht in die Quere komme. Das Inlay ist herausnehmbar.

Step 7 – Befüllung

Man nehme 6 Bio-Limos oder 6 Hopfenkaltschalen-Flaschen, die schmalen 0,33er (bei uns), und bestücke den Flaschenträger damit.

Step 7 – Genießen

Nach der Schufterei hat man sich so ein Bierchen aus dem Träger aber auch redlich verdient. Also, auf geht´s den Öffner testen, ob der was kann und dann Prost.

Wir freuen uns, wenn dir das DIY Tutorial gefallen hat und du jetzt vor dem Sommer so richtig Bock hast, dir auch so einen Flaschenträger zu bauen.

Wie sieht deine Version aus? Zeig´s uns.

Cheers !

 

1 Kommentare

  1. Geniale Idee. Nicht mehr mit dem einfach Sixpack auf der Party ankommen, sondern ein individuelles Behältnis mit Hinguckereffekt. Danke für den Tipp!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.