Die mobile Faßsauna – definitiv ein cooles DIY Projekt

mobile Sauna

tiny house Sauna oder so…

Fast jedesmal, wenn ich ´ne Runde in unserer Faßsauna bei uns im Garten schwitze, denke ich mit einem lachenden und einem weinenden Auge an die mobile Faß-Sauna vergangener Tage.

Mittlerweile wurde die Sauna verkauft und zu meinen damaligen Buddys und Bastel-Kollegen habe ich keinen Kontakt mehr.

Das rollende Saunafaß haben wir damals auf einen Hänger gepackt und anschließend vermietet.

Oft haben wir den Sauna-Anhänger aber auch selber genutzt. Bei feuchtfröhlichen Sauna-Session mit geringem:-) Alkoholkonsum hatten wir verdammt viel Spaß.

Übrigens, die Faßsauna kam, genauso wie die Sauna bei uns im Garten, als Bausatz zu uns und war relativ einfach zusammenzubauen.

Der Aufbau auf den Hänger war da schon ein bisschen trickier.

Da der eigentliche Artikel vom Aufbau schon in den wohn-blogger Keller verschwunden ist, holen wir den bzw. die Bilder dazu jetzt gerade nochmal hoch. Nicht zuletzt, weil uns Steph Han die Tage mit einem post auf Facebook wieder dran erinnert hat.

Erkenntnisse des Projekts: Einfach mal loslegen, wenn du einen etwas verrückten Spleen im Kopf hast & bereits 2014 war das Thema mobiles tiny house bei uns schon aktuell.

Hier nochmal die Bilder von Lieferung, Aufbau und „Fertigprodukt“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.