Mach dein Bad

Mach dein Bad. Oh ja, es klingt wie eine Aufforderung an uns, endlich mal loszulegen und in die Pötte zu kommen. Mit was?

Naja, mit unserem zweiten Bad. Das ist leider immer noch auf der to-do Liste und wartet auf die Bestückung mit schönen Badarmaturen, einer coolen Dusche und schönen Badmöbeln.

Das wäre noch das geringste Problem, denn die kann man prima online shoppen Zum Beispiel da, wo wir uns gestern ein wenig inspirieren lassen haben, nämlich bei bereits in der Überschrift genannten Shop www.mach-dein-bad.de. Zum Glück fehlt in der Domain der Zusatz „sofort“. Gibt uns noch ein wenig Zeit drüber nachzudenken.

Es ist ja nicht so, dass uns da nichts dazu einfällt. Ideen haben wir genug. Da wir ja auch alten Weinfässern neues Leben einhauchen, wäre ein Weinfass mit Aufsatzwaschbecken eine sehr schöne Geschichte, die wir uns gut vorstellen könnten. Das Fass wird dann noch mit Türen und Regalen versehen, damit man darin zum Beispiel Handtücher usw. verstauen kann.

Wir bauen so ein Weinfass-Waschtisch natürlich auch gerne für Euch. Es gibt da zig Möglichkeiten, so etwas zu realisieren. Wer also so etwas plant, kann sich gerne vertrauensvoll an uns wenden. Bisschen Eigenwerbung muss an dieser Stelle mal sein.

Ach, demnächst ist ja auch die ISH in Frankfurt, also die internationale Sanitär und Heizungsmesse. Vielleicht schaffen wir es, da mal hinzugehen und uns noch mehr Ideen zu holen und nach den neuesten Trends im Badbereich zu schauen.

Eigentlich ist es gar nicht schlecht, so eine Badrenovierung etwas vor sich herzuschieben. Man hat immer ein Thema, mit dem man sich hier im Blog und auch zu Hause beschäftigen kann.

…und dann kann man auch immer noch auf die fehlende „Infrastruktur“ im zukünftigen Bad verweisen. So als kleine Ausrede. Weil vor der Einrichtung mit Weinfass und allerlei anderer toller Gimmicks steht ja erst noch die „grobe“ Arbeit an. Die zu niedrige Decke raus und mit schönen freiliegenden Balken ersetzen, Boden und Wände sanieren und die Fenster erneuern.

Dazu benötigen wir aber Hilfe vom Statiker, der uns sagt, was geht und was nicht und die Balken müssten von einem Zimmermann eingezogen werden. es wartet also noch ein bisschen Arbeit auf uns. Mal sehen, wann wir mal loslegen, die Aufforderung „Mach-dein-Bad“ haben wir jedenfalls im Hinterkopf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.