Garten-Projekte für den Frühling

Werbung

Yeaahh. Vorerst ist das kalte Wetter mit Eis und Schnee Geschichte. Zum Glück klopft gerade der Frühling an und hat Sonne im Gepäck. In den kommenden Tagen soll es richtig warm werden. Das macht gute Laune.

Endlich geht es mal wieder raus in den Garten. Woandershin geht ja momentan auch nicht wirklich :-)

Übrigens, so früh wie dieses Jahr haben wir unser „Außenwohnzimmer“ – also unseren überdachten Freisitz – noch nie auf Vordermann gebracht.

Wir haben die Gartenmöbel sauber gemacht und einmal durchgefegt. Jetzt ist alles wieder picobello. Den Morgen, wo man ohne zu frieren draussen frühstücken kann, sehnen wir schon lange herbei.

Jetzt kommt auch endlich wieder die Zeit, in der man seine Garten-DIY-Projekte realisieren kann, die an langen dunklen Winterabenden geplant wurden.

Vielleicht willst du ja eine Außensauna bauen. So eine kleine Wellness-Oase im eigenen Garten können wir gerade in der Zeit der Pandemie (aber auch sonst) wärmstens empfehlen.

Gartenhaus – Projekt

Vielleicht soll es aber auch „nur“ ein kleines Gartenhaus werden, das du dir in deinen Garten stellen möchtest. Darin könntest du deine Gartengeräte unterbringen, eine kleine Werkstatt oder eine ChilloutArea als Rückzugsort einrichten. Eventuell freut sich aber auch dein Hund im Garten über das kleine Haus und die Möglichkeit dort in Ruhe ein Nickerchen zu machen.

Wie auch immer, aktuell kribbelt es wohl in den Fingern eines jeden DIY-Garten-Outdoor-Bastel-Fans.

Ein paar unserer Basteleien für den Garten sind schon erledigt.

Das selbstgebaute Hochbeet ist schon länger am Start und wird dieses Jahr wieder neu bepflanzt. 

Hochbeet muß sein. Jedenfalls bei uns. Wir sind ja in einem Alter, wo man die Gartenarbeit am liebsten ohne fiese Bückerei und Knieerei erledigt :-)

Da ist so ein Hochbeet geradezu ideal. Beste Arbeitshöhe und gut fürs Kreuz.

Hochbeet bauen

Wie wir das genau gemacht haben, mit dem Hochbeet aus Palettenteilen und Holzresten haben wir dir drüben auf reblog aufgeschrieben..

Dort haben wir ein schönes Tutorial dazu veröffentlicht. Für das Hochbeet benötigst du wirklich nicht viel und mußt auch kein diplomierter Handwerker sein.

Ist echt kein Hexenwerk, so ein rückenfreundliches Beet.

Was jetzt noch bei uns ansteht: Unser Hochbeet muss für die neue Saison aufgehübscht werden.

Die Holzoberfläche hat über den Winter ein wenig gelitten.

Wir werden das gute Stück wieder ein wenig abschleifen und ihm vielleicht noch eine Ladung Feuer verabreichen…

…also mit einem Gasbrenner die Oberfläche ein wenig ankokeln und anschliessend mit einer Drahtbürste bearbeiten.

Dann schaut das Holz erstens länger schön aus und bekommt zweitens eine dufte Patina.

Falls du jetzt auch Bock auf Basteln im Garten bekommen hast und noch keine Idee hast, was du machen möchtest, dann einfach mal hier auf dem Blog ein bisschen schauen. Auch bei Pinterest findest du viele Anregungen für Garten-DIYs. Kleine, größere und ganz große Projekte findest du da en masse.

Wenn du das passende Projekt gefunden hast, heißt es nur noch: Bleistift spitzen, frisches Sägeblatt in die Stichsäge, den Turbo des Akkuschraubers einschalten und ab geht die DIY-Post.

Genieße das schöne Wetter und den kommenden Frühling.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.