Happy New Year und Tiny Living Friday #1

-unbezahlte Werbung, da Markennennung-

Zuerst mal wünschen wir euch ein duftes neues Jahr und hoffen, daß ihr es gut angefangen habt.

Wir waren jetzt ein paar Tage mit unserem Camper Martha im Allgäu unterwegs.

Haben ein bisschen relaxt, über neue Blogideen nachgedacht und nebenbei unsere neue Lithiumbatterie bei Minusgraden auf Herz und Nieren geprüft. Läuft, ums kurz zu machen! Wir waren echt zufrieden.

Okay, den ersten Teil der Überschrift hätten wir also „abgefrühstückt“.

Hinter dem zweiten Teil der Überschrift „Tiny Living Friday“, kurz TLF, verbirgt sich ein neues Artikelformat.

Wir haben vor, immer Freitags einen kurzen Artikel rund um Tiny Living News zu veröffentlichen. Einiges zum Thema, was uns die Woche über den Weg läuft, was wir in irgendeinem Forum aufschnappen und für interessant befinden, soll im Freitags-Artikel landen.

Ob neuer Tiny House Hersteller, ein toller Instagram Kanal, ein Earthship Neubau, Multifunktionsmöbel für das Mini-Apartment, oder oder oder…

Wenn ihr etwas Spannendes zum Tiny Living Friday beisteuern könnt und wollt, wenn ihr eure Container Living Firma einer größeren Öffentlichkeit vorstellen möchtet, wenn ihr ein cooles Gadget erfunden habt, was jeder benötigt, der tiny lebt,… dann schreibt uns einfach eine Mail an info@wohnblogger.de

…ob das dann wirklich so klappt, jeden Freitag, steht auf einem anderen Blatt. Aber ist ja Jahresanfang, da kann man sich ja mal was vornehmen und im besten Fall auch noch einhalten.

Funktioniert ja super, denkt ihr jetzt. Der erste kleine Tiny Living Friday Artikel kommt schon mit Verspätung und überhaupt. Wollen die wohn-blogger jetzt auch auf den Gretchen Fridays Zug aufspringen?

Nöö, nicht unbedingt. Aber wir fanden die Idee ganz cool, Freitags ein paar News über kleiner wohnen / tiny living rauszuhauen.

tiny living news #1

Alles klar. Nicht lange sabbeln, los geht das:

Fangen wir mal mit einem Link zu ´nem schönen Insta Kanal von Jacob Witzling an. Der baut ziemlich abgefahrene cabins mitten im Wald aus recyceltem Material.

Aber nicht nur im Wald von Washington State sind die märchenhaften cabins zu finden. Jacob, ein Mathelehrer (upps) hat auch ein Häuschen auf einen alten Ford Pickup gezaubert. Damit ist er mit seiner Freundin des Öfteren unterwegs.

Guckst du hier auf Instagram –>> jacobwitzling

Wem es direkt im neuen Jahr nach ein wenig Entspannung „dürstet“, sollte mal bei tiny escape vorbeischnuppern und für eine oder mehrere Nächte im tiny house einchecken. Bis Februar gibt’s da auch 20 Prozent auf die Übernachtung, aber nicht auf Tiernahrung :-) (doofer joke, musste aber raus)!

Wie gesagt, bei tiny escape kannst du aus dem Alltag „flüchten“ oder schon mal probewohnen, wenn du mit dem Gedanken spielst, dir in 2020 ein eigenes TH zuzulegen.

Der Standort ist in Schleswig-Holstein, so ca. 1,5 Stunden mit dem Auto von Hamburg entfernt.

Mehr Infos und bewegte Bilder vom tiny escape findest du auch hier:

Guckst du –>> tiny escape Video

So, das war Part One vom tiny living friday, der leider erst heute am Sonntag erscheint.

Viele Dank für die Aufmerksamkeit!

Bleibt uns gewogen. Schaut spätestens nächsten Freitag hier wieder rein und gebt uns ein Zeichen, wenn ihr was Spannendes rund ums Thema tiny living entdeckt habt, was unbedingt hier landen sollte.

THX a lot.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.