Kleines Bad-einmal neu, bitte!

Auch wenn man bei dem Wetter lieber im Garten werkelt, kann man sich ja schon mal Gedanken machen, welche Projekte in der kälteren Jahreszeit so anstehen.

Ein wenig Vorplanung kann ja nicht schaden.

Wenn es zum Beispiel an die schon lange auf der Liste stehende Badrenovierung gehen soll oder das kleine Bad komplett umgekrempelt werden soll, um es effektiver zu gestalten, helfen immer auch ein paar Tipps.

Es gibt im Netz gute Infoseiten, wie man ein kleines Bad ideal gestalten kann. Hat man selbst nicht so die Zeit, Lust und zusätzlich noch zwei linke Daumen, findet man dort auch Fachfirmen aus der Nähe, die einem ruckzuck die geistigen Badentwürfe in die Realität umsetzt.

Auch Deko und Accessoires, Firmen die die „Hardware“, wie Badewanne, Dusche, Waschbecken usw. anbieten, finden sich auf solchen Infoseiten.

Wir haben ja auch ein kleines Bad, dem wir neulich eine neue Decke verpasst haben, da wir das tapezierte, fleckige  “Etwas” nicht mehr sehen konnten.

Kaum zu glauben, was so ein bißchen Rigips an die Decke bringen, spachteln, schleifen, spachteln, nochmal schleifen doch für eine Arbeit macht. Von dem herrlich feinen Staub, der sich prima in jeden noch so kleinen Ritz verkrümeln kann, wollen wir erst gar nicht reden.

Nachdem wir dann dreimal feinstes Weiß auf die Decke aufgebracht haben, kann sie sich jetzt sehen lassen, die Decke.

Dann waren „nur” noch die Wände dran. Der Lehmputz, mit dem wir beim Einzug die Wände verputzt hatten, benötigte schließlich auch noch einen neuen Look. Mit der Farbe ist das ja immer so ´ne Sache. Man schaut im Baumarkt auf diese Mischkarten und findet die passende Farbe, aber zu Hause sieht das Ganze dann irgendwie anders aus.

Wir haben also die Farbe angemischt, ein schönes Grün kam dabei raus und haben mit dem Streichen losgelegt. Wir waren erst skeptisch, weil das Bad vorher gelb war, aber nachdem wir alles gestrichen hatten, fanden wir es gar nicht schlecht.

Wir haben kreuz und quer mit der Rolle gestrichen, die Ränder wurden mit dem Pinsel bearbeitet. Im feuchten Zustand sah das Ganze ziemlich fleckig aus. Aber sobald alles getrocknet war,konnte es sich sehen lassen.

…das Schöne nach der vielen Arbeit: Man fühlt sich wieder wohler im kleinen Bad, so ein neuer Anstrich wirkt Wunder. Wem das zu wenig ist, einfach nur neu zu streichen, der kann sich ja auf den oben erwähnten Infoseiten umschauen und die Umbauaktion des kleinen Bades rechtzeitig planen, um dann bei schlechtem Wetter direkt zu starten.

Viel Spass beim Umgestalten, Umbauen,..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.